Prominente standen hinter dem Suppentopf

In Sursee, Luzern und Zug sind am Donnerstag über 1400 Teller Suppe geschöpft worden. Viele Prominente standen hinter der Theke.

Drucken
Teilen
Auch Frölein Da Capo schöpfte am Donnerstag Suppe. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Auch Frölein Da Capo schöpfte am Donnerstag Suppe. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

In Luzern sind rund 1000 Teller Suppe geschöpft worden, rund 5600 Franken sind so zusammengekommen, wie die Schweizer Tafel, ein Projekt der Stiftung Hoffnung für Menschen in Not, am Freitag mitteilt. In Sursee waren es 104 Teller (1200 Franken), in Zug 380 (3900). In Luzern standen neben verschiedenen Politiker wie dem Finanzdirektor Stefan Roth und Regierungsratspräsident Marcel Schwerzmann auch Fussballlegende Friedel Rausch, VBL-Direktor Norbert Schmassmann, Caroline Felber von der Boutique Hüte und Mützen GmbH und Radio-Pilatus-Moderator Andy Wolf hinter der Theke.

In der ganzen Schweiz sind über 14'000 Teller Suppe ausgeschöpft worden. Rund 146'000 Franken sind so zusammengekommen. Wie der Verein Schweizer Tafel mitteilt, wird das Geld für die Logistik und Verteilung von Lebensmittelspenden verwendet.

pd/rem