Provisorischer Bushof in Wolhusen liegt ab Mittwoch öffentlich auf

Mehr Platz für die Busse: In Wolhusen ist darum ein neuer Bushof geplant - vorerst provisorisch.

Drucken
Teilen

Es wird eng um den Bahnhof Wolhusen. Ab Dezember 2019 ist eine dritte stündliche S-Bahn-Direktverbindung zwischen Willisau und Luzern geplant. Auch die Busverbindungen werden angepasst. «So planen wir einen Wiggertal-Express zwischen Dagmersellen und Willisau mit jeweils attraktiven Bahnanschlüssen. Zudem wird das Busnetz südlich von Wolhusen optimiert», erklärte Romeo Degiacomi, Mediensprecher des Verkehrsverbunds Luzern, vor rund einem Jahr.

Damit die Busse in Wolhusen mehr Platz erhalten, soll ein neuer Bushof her. Vorerst ist aber nur ein Provisorium geplant. Denn Einsprachen haben das ordentliche Projekt verzögert. Das entsprechende Baugesuch liegt ab Mittwoch bis am 28. Januar öffentlich auf; und zwar beim regionalen Bauamt Wolhusen. Dies geht aus dem aktuellen Kantonsblatt hervor.

Der Zeitplan des Vorhabens ist eng: Das Provisorium soll schon Ende dieses Jahres stehen – pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember. Der Bahnhof Wolhusen registriert durchschnittlich knapp 3700 Ein- und Aussteiger pro Tag. (avd)