QUARTALSABSCHLUSS: Kantonalbank liegt nach 1. Quartal auf Kurs

Die Luzerner Kantonalbank weist für das erste Quartal 2010 einen Gewinn von 45 Millionen Franken aus. Die Zahlen liegen im Bereich des Vorjahres.

Drucken
Teilen
Die Luzerner Kantonalbank an der Pilatusstrasse. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Luzerner Kantonalbank an der Pilatusstrasse. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) weist nach dem ersten Quartal 2010 einen unveränderten Unternehmensgewinn nach Steuern von 44.6 Millionen Franken aus. Dies ist gleichviel wie im Vorjahr, wie die LUKB mitteilt.

Leicht tieferen Erträgen aus dem Zinsengeschäft und dem Handel stehen höhere Erträge aus dem Kommissionsgeschäft und ein stabiler Geschäftsaufwand gegenüber. Für das ganze Jahr 2010 rechnet die Luzerner Kantonalbank unverändert mit einem Resultat, das sich im Rahmen des Ergebnisses von 2009 bewegt.

Der Bruttoerfolg der LUKB liegt mit 113.5 Millionen Franken (minus 0.3 %) praktisch auf der Höhe des ersten Quartals von 2009. Die verwalteten Kundenvermögen der LUKB betragen 26.414 Milliarden Franken (Jahresende 2009: 26.050 Milliarden Franken).

rem