Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

QUATERNIO VERLAG: Das schönste Buch kommt aus Luzern

Der Quaternio Verlag will mit originalgetreuen Faksimile-Editionen an die alte Tradition in Luzern anknüpfen. Das Team investiert viel Herzblut.
Das laut FAZ «schönste Buch der Frankfurter Buchmesse»: Das Gebetsbuch der Königin Claude de France vom Quaternio Verlag aus Luzern. (Bild pd)

Das laut FAZ «schönste Buch der Frankfurter Buchmesse»: Das Gebetsbuch der Königin Claude de France vom Quaternio Verlag aus Luzern. (Bild pd)

Ein grösseres Kompliment zum Start einer jungen Verlagsfirma kann man fast nicht bekommen. Die Frankfurter Allgemeine schrieb beim Gebetsbuch der Königin Claude de France vom «schönsten Buch» der Frankfurter Buchmesse. Und dies beim Messedebut, mitten unter internationalen Konkurrenten edler Faksimile-Büchern.

Der Faksimile Verlag wurde vor ein paar Jahren an den Bertelsmann-Konzern verkauft und dieser hat im Sommer seinen Standort in Luzern geschlossen. Das Gründungs-Quartett vom Quaternio Verlag will nun die Tradition von Faksimiles in Luzern weiterleben lassen.

Quaternio steht einerseits für die vier Faksimile-Spezialisten Gunter Tampe, Clarissa Rothacker, Regula Schneider und Arne Domrös, aber auch für einen Fachbegriff aus der Handbuchbinderei: Ein Quaternio besteht aus vier Doppelblättern und ergibt 16 Seiten.

Stefan Waldvogel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.