RADARKONTROLLE: Fast jedes zweite Auto zu schnell unterwegs

Die Polizei hat an mehreren Orten im Kanton Luzern Radarkontrollen durchgeführt. Bei der Kontrolle in Eschenbach war fast jedes zweite Auto zu schnell unterwegs.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolbild Neue LZ.

Symbolbild Neue LZ.

Am vergangenen Wochenende hat die Luzerner Polizei mehrere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. So auch an der Seetalstrasse in Eschenbach. Dort waren 48 von 110 Fahrzeugen zu schnell unterwegs. Vier Fahrer wurden verzeigt.

33 km/h zu schnell unterwegs
Der schnellste Fahrer fuhr mit 83 km/h an der Radarkontrolle in Eschenbach vorbei. Erlaubt wären 50 km/h, wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt.

pd/das.