Radu Lupu springt am Lucerne Festival ein

Drei Mal sollte Hélène Grimaud zum Auftakt des Lucerne Festival 2011 unter Claudio Abbado Brahms d-Moll-Konzert spielen. Daraus wird nichts. Aufgrund unterschiedlicher künstlerischer Auffassungen fällt die Zusammenarbeit zwischen Abbado und Grimaud ins Wasser.

Drucken
Teilen
Der rumänische Pianist Radu Lupu. (Bild: PD)

Der rumänische Pianist Radu Lupu. (Bild: PD)

Die Absage des gemeinsamen Auftritts beschlossen die beiden Künstler laut Medienmitteilung vom Freitag «mit grossem Bedauern». Sie betrifft das Eröffnungskonzert des Festivals vom 10. August sowie zwei weitere Sinfoniekonzerte am 12. und 13. August mit dem Lucerne Festival Orchestra.

Anstelle von Hélène Grimaud hat sich Radu Lupu bereit erklärt, den Solopart in Johannes Brahms d-Moll-Konzert unter der Leitung von Claudio Abbado zu übernehmen. Das Konzertprogramm bleibt laut Mitteilung also unverändert.

sda