Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RAIN: Drei Täter nach Raubüberfall festgenommen

Der brutale Raubüberfall auf ein Ehepaar in Rain vom Mittwoch ist geklärt. Die Polizei konnte drei Italiener als Täter ermitteln und festnehmen.
Das Ehepaar wurde gezwungen, den Tresor zu öffnen. (Symbolbild Keystone)

Das Ehepaar wurde gezwungen, den Tresor zu öffnen. (Symbolbild Keystone)

In der Nacht auf Mittwoch, kurz nach Mitternacht, ist in Rain ein Ehepaar in seinem Haus unter Waffengewalt beraubt worden. Die Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei löste nach Meldungseingang sofort eine Grossfahndung aus.

Eine Patrouille der Luzerner Polizei kreuzte in Rothenburg kurze Zeit später einen verdächtigen Kleinwagen mit italienischen Kontrollschildern. Um dieses Auto zu kontrollieren, wendete das Polizeifahrzeug. Das Fluchtauto schaltete das Licht aus und beschleunigte die Fahrt. Eingangs Emmenbrücke versuchten die Flüchtenden im Mühlemattquartier zu entwischen. Die verfolgende Patrouille konnte das zwischenzeitlich stillstehende, mit drei Männern besetzte Auto unter Kontrolle bringen.

Nach den Eintreffen weiterer Polizeikräfte konnten die Verdächtigen festgenommen und für weitere Abklärungen nach Luzern gebracht werden. Im Verlaufe des Tages ergaben die Ermittlungen, dass es sich bei den drei Männern um die Täter vom Raub in Rain handelt.

Im sichergestellten Auto konnten nebst Beute zwei Faustfeuerwaffen mit Munition aufgefunden werden, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bei den drei Festgenommenen handelt es sich um drei italienische Staatsbürger im Alter zwischen 52 und 62 Jahren. Für alle wird die Untersuchungshaft beantragt.

Das in ärztliche Pflege verbrachte Opfer (Ehemann) wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Ehepaar im Schlaf überwältigt

Die drei maskierten Täter, einer davon mit einer Pistole bewaffnet, drangen am Mittwochmorgen kurz nach Mitternacht in ein Wohnhaus in Rain ein. Das darin schlafende Ehepaar wurde überwältigt und gefesselt. Der Ehemann wurde mit einem Schlag auf den Kopf verletzt. Im Anschluss daran musste eines der Opfer den Tresor öffnen. Mit erbeutetem Schmuck flüchteten die Täter.

Die Opfer konnten sich schnell befreien und nach dem Raub mittels Notruf die Polizei verständigen. Der beraubte Ehemann musste mit einer Ambulanz in ärztliche Pflege verbracht werden.

Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft 2 Emmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.