Raser ermittelt: Mit 240 km/h durch Tunnel gerast

Die Luzerner Polizei hat einen 22-jährigen Autofahrer ermittelt, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit (240 km/h) durch den Rathausentunnel raste. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. Dem Raser wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Drucken
Teilen
Massiv zu schnell: Mit 240 km/h durch den Rathausentunnel. (Symbolbild / Neue LZ)

Massiv zu schnell: Mit 240 km/h durch den Rathausentunnel. (Symbolbild / Neue LZ)

Die Luzerner Polizei konnte einen Mann ermitteln, welcher im August 2012 mehrmals mit massiv übersetzter Geschwindigkeit auf den Autobahnen im Kanton Luzern raste. Im Rathausentunnel wurde eine Spitzengeschwindigkeit von 240 Km/h ausgewertet (erlaubt 100 km/h).

Das Tatfahrzeug, ein BMW M6, wurde sichergestellt und wird durch das Strassenverkehrsamt Luzern expertisiert. Dem 22-jährigen, im Kanton Luzern wohnhaften Kosovaren, wurde der Führerausweis auf der Stelle zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. «Ich wollte die neu montierte Auspuffanlage testen!» – gab der Autofahrer der Polizei zu Protokoll.

Der Lenker wird bei der Staatsanwaltschaft Emmen angezeigt.

pd/shä