RASTPLÄTZE: Eine Autobahnraststätte für Inwil

Die Autofahrer, die auf der A14 unterwegs sind, sollen sich künftig bei Inwil in einer Raststätte verpflegen können. Als Standort vorgesehen ist das Areal des heutigen Rastplatzes St. Katharina.

Drucken
Teilen
Künftig soll auf dem Rastplatz St. Katharinen eine Raststätte zu stehen kommen. Hier verpflegten sich zwei Reisende bei einer mobilen Imbissbude. Aufgenommen im Frühling 2008. (Bild: Archiv Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Künftig soll auf dem Rastplatz St. Katharinen eine Raststätte zu stehen kommen. Hier verpflegten sich zwei Reisende bei einer mobilen Imbissbude. Aufgenommen im Frühling 2008. (Bild: Archiv Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Wie die kantonale Dienststelle Verkehr und Infrastruktur am Dienstag mitteilte, soll die Raststätte von einem Konzessionär gebaut und betrieben werden. In der Ausschreibung, die am Dienstag zu Ende ging, sind zwei Angebote eingegangen. Der Regierungsrat wird die Konzession voraussichtlich im Herbst vergeben.

Der Konzessionär muss das Baurecht vom Kanton Luzern übernehmen, eine Raststätte mit einem marktfähigen Konzept vorschlagen und realisieren sowie diese dann während 30 Jahren betreiben.

sda