RATHAUSEN: Grösster Minergie-P-Bau der Zentralschweiz

Die CKW hat ihren Erweiterungsbau in Rathausen mit Minergie-P-Standard zertifizieren können. Es ist das grösste Verwaltungsgebäude mit diesem Standard der Zentralschweiz.

Drucken
Teilen
Der noch unfertige Anbau der CKW in Minergie-P-Standard. (Bild pd)

Der noch unfertige Anbau der CKW in Minergie-P-Standard. (Bild pd)

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) investiert über 25 Millionen in den eigenen Erweiterungsbau in Rathausen, heisst es in einer Mitteilung des Unternehmens. Am Projekt seien über 50 Unternehmen aus dem Kanton Luzern beteiligt und mehr als 95 Prozent des Investitionsvolumens würden an an das kantonale Gewerbe fliessen.

Das Bauprojekt wird Ende Juni 2010 zertifiziert und entspricht dem Minergie-P-Standard. Damit ist es laut Mitteilung das grösste Verwaltungsgebäude dieser Art in der Zentralschweiz. Das Gebäude in Rathausen wird «rund 30 Prozent weniger Energie gegenüber dem aktuellen konventionellen Baustandard brauchen», heisst es seitens der CKW. Das Gebäude hat eine Nettofläche von 7300 Quadratmetern, was knapp einem Fussballfeld entspreche.

Ende August 2010 werden rund 140 Mitarbeiter in das neue Gebäude ziehen.

ana