RAUCH: Am Donnerstagabend gabs verkohltes Essen

Um 18:48 Uhr wurde die Feuerwehr Stadt Luzern wegen einer Rauchentwicklung in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses an der Baselstrasse alarmiert. Schuld war eine Unachtsamkeit.

Drucken
Teilen

Das sofort ausgerückte Löschpikett der Stadtpolizei und die Nacht- und Tagespikettgruppe der Feuerwehr fanden bei ihrem Eintreffen eine leichte Verrauchung der Wohnung im 6. Obergeschoss vor. Es kamen keine Personen zu Schaden, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die Verrauchung entstand durch verbranntes Kochgut, welches schnell gelöscht werden konnte. Mit zwei Hochleistungslüftern wurden die Wohnung und angrenzende Räume wieder rauchfrei gemacht. Die Baselstrasse musste während dem Einsatz der Feuerwehr kurzzeitig gesperrt werden. 35 Personen waren im Einsatz.

scd