Rauch über der Distillerie Diwisa in Willisau war ein Fehlalarm

Am Montagnachmittag stiegen über der Distillerie Diwisa in Willisau grosse Rauchwolken auf. Grund zur Sorge war das jedoch nicht.

Drucken
Teilen
Kurz vor 15 Uhr stiegen Rauchwolken über der Distillerie auf. (Bild: Leserreporter)

Kurz vor 15 Uhr stiegen Rauchwolken über der Distillerie auf. (Bild: Leserreporter)

(pd/elo) Kurz vor 15 Uhr am Montagnachmittag berichtete Radio Pilatus, dass über der Diwisa in Willisau Rauch aufsteige. Ein paar Minuten später zog das Radio die Meldung zurück. Es sei nur eine gewöhnliche Rauchwolke gewesen und es bestünde kein Grund zur Sorge, so Moderator Marco Zibung.

Auch Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, bestätigt auf Anfrage unserer Zeitung, dass nichts passiert sei. In der Zentrale habe man die Meldung am Radio gehört und daraufhin eine Patrouille nach Willisau geschickt. Diese habe bestätigen können, dass keine Gefahr bestehe, so Wigger. Auch bei der Diwisa versicherte man unserer Zeitung, dass alles in Ordnung ist. Es seien zwar einige Leute evakuiert worden, dies aber nur aufgrund eines Fehlalarms.

Der Rauch über der Distillerie hat sich inzwischen wieder aufgelöst.