RAUMPLANUNG LU: Gemeinden im Rontal wollen Entwicklung gemeinsam vorantreiben

Im Osten Luzerns haben sich sieben Gemeinden des Rontals auf gemeinsame Projekte und Entwicklungsschritte geeinigt. Die Gemeinderäte von Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau, Inwil und Root sowie der Verband LuzernPlus unterzeichneten ein entsprechendes Leitbild.

Drucken
Teilen
Unter anderem wollen die sieben Gemeinden die Verkehrsentwicklung regional gestalten. Im Bild dichter Verkehr auf der Luzernerstrasse in Ebikon. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Unter anderem wollen die sieben Gemeinden die Verkehrsentwicklung regional gestalten. Im Bild dichter Verkehr auf der Luzernerstrasse in Ebikon. (Bild: Dominik Wunderli / Neue LZ)

Mit "LuzernOst 2030" wollen die Unterzeichner auf der Achse Luzern - Zürich ihre räumliche, wirtschaftliche, verkehrstechnische und landschaftliche Entwicklung aufeinander abstimmen. Dies teilten die Gemeinden am Mittwoch mit.

Teil der überkommunalen Zusammenarbeit ist etwa ein Forum der Gemeinderäte und Investoren zu Fragen und Problemen rund um das sich in Bau befindliche Einkaufszentrum "Mall of Switzerland" in Ebikon. Daneben wollen die Gemeinden ein gemeinsames Verkehrskonzept für die Region umsetzen.

An der Erarbeitung des Leitbilds konnte auch die Bevölkerung mitwirken. Per Internetformular seien 100 Anträge zur Schaffung einer stehenden Flusswelle in der Reuss eingereicht worden, heisst es in der Mitteilung. Das Projekt soll nun geprüft werden. (sda)