Rechnerabsturz bremst Zentralbahn-Züge in Horw

Weil der Rechner des Zugsicherungssystems der Zentralbahn abgestürzt ist, sind am Samstag mehrere Züge in Horw zwangsgebremst worden. Die Folge waren grosse Verspätungen und Unterbrüche auf dem Bahnnetz. Die Züge verkehren ab Mittwoch wieder planmässig.

Drucken
Teilen
(sda)

Da in Horw aufgrund der Bautätigkeiten nur ein Gleis zur Verfügung steht, führten die Zwangsbremsungen zum Unterbruch der Strecke. In der Folge verkehrten zeitweise Bahnersatzbusse, wie die Zentralbahn am Dienstag mitteilte. Die Störungsursache konnte auf den Fahrzeugtyp «Spatz» eingegrenzt und gefunden werden. Die Züge fahren ab Mittwoch wieder in voller Länge.