RECHNUNG 2009: Udligenswil mit ausgeglichener Rechnung

Die Rechnung 2009 der Gemeinde Udligensweil weist Ausgaben von gut 10 Millionen Franken und Einnahmen von knapp 10 Millionen Franken aus. Der Verlust beträgt rund 99'700Franken.

Drucken
Teilen
Das Dorfzentrum von Udligenswil. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Das Dorfzentrum von Udligenswil. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Mit rund 99'700 Franken fiel der Aufwandüberschuss 2009 um 47'900 geringer aus als im Budget vorgesehen. Ein wesentlicher Grund dafür liegt in den höheren Sondersteuereinnahmen und der guten Budgetdisziplin, heisst es in einer Medienmitteilung er gemeinde UIdligenswil. Grössere Budgetabweichungen sind bei Minderaufwendungen von rund 43'000 Franken für wirtschaftliche Sozialhilfe zu verzeichnen. Dagegen ist ein höherer Unterhalt der Gemeindestrassen durch diverse ausserordentliche Reparaturen von 62'300 Franken angefallen. Zusätzliche Mehraufwendungen sind im Bereiche der Schneeräumung und der Glatteisbekämpfung zu verzeichnen. Insgesamt betragen diese Mehraufwendungen 85'000 Franken.

Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung, den Aufwandüberschuss von rund 99'700 Franken dem Eigenkapital, welches rund 3 Millionen beträgt, zu belasten.

Insgesamt kann die Gemeinde Udligenswil auf eine gesunde Finanzsituation blicken, heisst es in der Mitteilung weiter. Setzte sich der Gemeinderat vor sechs Jahren noch das Ziel, die Nettoschuld pro Kopf auf unter 1000 Franken zu reduzieren, beträgt heute das Nettovermögen pro Kopf der Bevölkerung gut 120 Franken.

zim