Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RECHNUNG: Rechnung von Hochdorf schliesst tiefrot

Die Gemeinde Hochdorf schliesst ihre Rechnung schlechter ab als budgetiert. Über die Rechnung befindet das Stimmvolk am 18. Mai.
Blick auf den Dorfplatz von Hochdorf. (Archivbild Nadia Schärli / Neue LZ)

Blick auf den Dorfplatz von Hochdorf. (Archivbild Nadia Schärli / Neue LZ)

Hochdorf schliesst die Rechnung mit einem Defizit von 2,4 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Fehlbetrag von 384'000 Franken. Die Gemeinde tätigte Investitionen von netto 650'000 Franken.

Das schlechte Ergebnis resultiere aus mehrere Gründen: Laut Mitteilung der Gemeinde kam es zu Mehraufwand im Bereich der Pflegekosten sowie im Bereich der sozialen Wohlfahrt. Der Steuerertrag des laufenen Jahres fiel um 640'000 Franken tiefer aus. Hoch war insbesondere der Einbruch der Steuern früherer Jahren. Der Ertrag fiel um 1,1 Millionen Franken tiefer aus als budgetiert und betrug 1,5 Millionen Franken.

«Das Ergebnis zeigt, dass die im vergangenen Herbst beschlossene Steuererhöhung notwendig ist, um die Gemeindefinanzen in den kommenden Jahren wieder in Einklang zu bringen», schreibt die Gemeinde. Die Hochdorfer stimmten im Herbst einer Erhöhung der Steuern auf 2,1 Einheiten zu.

rem

HINWEIS
Am 5. Mai wird anlässlich einer Orientierungsversammlung im Detail über die Rechnung informiert. Am 18. Mai kommt die Rechnung an die Urne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.