RECHNUNG: Sursee schliesst mit roter Null

Die Rechnung 2012 der Gemeinde Sursee schliesst um über 400'000 Franken besser ab als budgetiert. Statt eines Aufwandüberschusses von 476'000 Fr. resultierte ein Minus von 34'000 Franken, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Drucken
Teilen
Ganz kleines Minus in Sursee. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)

Ganz kleines Minus in Sursee. (Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ)

Der Ertrag blieb zwar mit 78,340 Mio. Fr. unter den Vorgaben des Budgets, das von 78,851 Mio. Fr. ausging. Gleichzeitig konnte aber der Aufwand gegenüber dem Voranschlag um fast eine Million Franken von 79,326 Mio. Fr. auf 78,374 Mio. Fr. gedrückt werden.

Der Stadtrat betont, dass die gute Ausgabendisziplin und ein präzises Budgetieren zum guten Ergebnis beigetragen hätten. So würden sich die Kosten für die Pflegefinanzierung im Budgetrahmen bewegen.

Mindereinnahmen gab es bei den Steuern. Die Rückgänge bei den ordentlichen Gemeindesteuern seien stärker als erwartet eingetroffen, schreibt die Stadt. (sda)