REFORMIERTE KIRCHE: 2009 geht für Reforimierte Kirche positiv aus

Die erste Sitzung des Grossen Kirchenrats 2010 hat in Luzern getagt. Im Fokus stand die Jahresrechnung 2009 mit einem Ertragsüberschuss von rund 288'000 Franken.

Drucken
Teilen

Die 24 Mitglieder des Grossen Kirchenrates (Parlament der Reformierten Kirchgemeinde Luzern) erfuhren Positives von der Jahresrechnung 2009. Wie es in einer Mitteilung der Reformierten Kirche heisst, schloss die Rechnung anstat mit dem budgetierten Defizit von 4200 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 288'392 Franken ab.

Ertragsüberschuss in zwei Bereichen verwendet
Laut Mitteilung kam das unerwartete Ergebnis durch Steuernachträge aus früheren Jahren (626'000 Franken) sowie durch Minderausgaben beim Personalaufwand (227'000 Franken weniger) und bei Sachinvestitionen (45'000 Franken weniger) zustande. Der Grosse Kirchenrat sei einstimmig dem Antrag des Kirchenvorstandes gefolgt und genehmigte die Rechnung 2009.

Vom Ertragsüberschuss werden 280'000 Franken in die neue Pensionskasse zur Teil-Finanzierung der ausgewiesenen Deckungslücke verwendet und rund 8400 Franken an das Eigenkapital überwiesen.

Kirchenzentrum im Zeitplan
Der Bau des Kirchenzentrums in Buchrain komme voran, der Rohbau sei fertig, heisst es weiter. Der Bezugstermin ist auf März 2011 geplant, mit einer Eröffnungsfeier im April. Ausserdem genehmigte der Grosse Kirchenrat den Betriebskredit 2011 zu Gunsten der Teilkirchgemeinden in der Höhe von 1,08 Millionen Franken.

ana