Regierungsrat bewilligt Umgestaltung des Knoten Tell in Gisikon

Der Luzerner Regierungsrat hat für diverse Sanierungsarbeiten beim Knoten Tell in Gisikon 1,9 Millionen Franken genehmigt.

Drucken
Teilen

(pd/std) Das Projekt ist koordiniert mit einer Umgestaltung des Autobahnanschlusses Gisikon-Root durch das Bundesamt für Strassen (Astra). Der Langsamverkehr soll künftig separat geführt werden. Geplant ist etwa der Ausbau des bergseitigen Trottoirs in einen Velo- und Gehweg.

Gleichzeitig wird der Knoten Tell saniert (Belag, Entwässerung, Lichtsignalanlage, Beleuchtung). Der Regierungsrat hat das Projekt bewilligt und die Bauherrschaft dem Astra übertragen.