REGIERUNGSRAT: Regierungsrat Markus Dürr tritt zurück

Markus Dürr (CVP) hat am Mittwoch seinen Rücktritt als Regierungsrat des Kantons Luzern auf Ende 2009 bekanntgegeben. Weil er Kontinuität in der Politik garantieren will.

Drucken
Teilen
Gesundheitsdirektor Markus Dürr. (Archivbild André Albrecht/Neue LZ)

Gesundheitsdirektor Markus Dürr. (Archivbild André Albrecht/Neue LZ)

Der 62-jährige Markus Dürr begründete seine Demission an einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz am Mittwochmorgen mit der «staatspolitischen Verantwortung». Die Regierung brauche über das Wahljahr 2011 hinaus Kontinuität, wenn sie den aktuell erfolgreichen Vorwärtskurs fortsetzen will, wie er über die Staatskanzlei Luzern mitteilen lässt. Kontinuität sei nur möglich, wenn nicht die Mehrheit der Regierung auf eine erneute Kandidatur verzichte.

Markus Dürr aus Malters wurde 1999 in die Luzerner Regierung gewählt und 2003 und 2007 mit sehr guten Resultaten im Amt bestätigt. Seit 1999 leitet er das Gesundheits- und Sozialdepartement. 2003 war Markus Dürr Schultheiss und 2008 Regierungspräsident. Der CVP-Mann machte sich als Gesundheitspolitiker auch auf nationaler Ebene einen Namen, unter anderen als markanter Präsident der Konferenz der Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren der Schweiz (2004 bis 2007), als Institutsrat des Heilmittelinstituts swissmedic und als Mitglied der Führungsorgane zur Koordination der Spitzenmedizin.

scd