REGIERUNGSRATSERSATZWAHL: Guido Graf soll Dürrs Nachfolger werden

Die CVP nominierte an ihrer Delegier­tenversammlung in Sempach den 51-jährigen Pfaffnauer Guido Graf als einzigen Kandidaten für die Regierungs­rats­ersatzwahl im September.

Drucken
Teilen
Guido Graf bei seiner Rede in Sempach. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Guido Graf bei seiner Rede in Sempach. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Einen einzigen Kandidaten schickt die CVP des Kantons Luzern in die Regierungsrats-Ersatzwahl vom 27. September. Das haben die 516 Delegierten am späten Montagabend in Sempach entschieden.

Als erstes Entschied die Versammlung nach langer Debatte, an der Regierungs­rats­ersatzwahl nur mit einem Kandidaten anzutreten.

Von den vier Kandidierenden schieden an der Versammlung in Sempach Esther Maria Schönberger (47, Sursee) und Adrian Schmassmann (56, Eich) nach dem zweiten Wahlgang aus.

In den dritten Wahlgang gingen damit noch der favorisierte Guido Graf (51, Pfaffnau) und Pius Zängerle (47, Adligenswil). Kurz vor halb zwölf fiel dann die Entscheidung: Guido Graf erhielt 299 Stimmen und wird am 27. Septem­ber als Kronfavorit ins Wahlrennen steigen. Pius Zängerle blieb mit 214 Stimmen das Nachsehen. Einige Wahlzettel blieben leer.

get

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.

Video der Delegiertenversammlung: