REGIOEXPRESS: Einige Züge fahren abends nicht bis Luzern

Auf der Strecke Gütsch–Luzern kommt es zu Einschränkungen im Zugsverkehr. Betroffen sind Regioexpress-Züge der Linie Luzern–Langnau–Bern und der Linie Luzern–Olten.

Merken
Drucken
Teilen
Wegen Gleisarbeiten kommt es zu einigen Zugausfällen. (Archivbild Chris Iseli/Nue LZ)

Wegen Gleisarbeiten kommt es zu einigen Zugausfällen. (Archivbild Chris Iseli/Nue LZ)

Die SBB nehmen von Freitagabend, 28. Mai, bis Sonntag, 30. Mai, im Bahnhof Luzern Gleisarbeiten vor. Der Bahnhof ist während dieser Zeit nur beschränkt befahrbar, heisst es in einer Medienmitteilung der SBB. Dies führt zu Gleisänderungen und am Freitagabend, von 20.45 Uhr bis 23.15 Uhr, zu Einschränkungen im Zugsverkehr. Betroffen sind insgesamt zehn Regioexpresszüge. Diese fahren entweder nicht bis Luzern oder nicht ab Luzern.

Vier Regioexpresszüge der Linie Luzern–Langnau–Bern fallen zwischen Littau und Luzern aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Die beiden Busse nach Littau fahren in Luzern jeweils zehn Minuten vor der fahrplanmässigen Abfahrt der Züge ab (20.47 statt 20.57 Uhr und 21.47 statt 21.57 Uhr). Die Züge in Littau warten die Busse ab. Die Anschlüsse in Luzern sind dagegen nicht gewährleistet.

Sechs Regioexpresszüge der Linie Luzern–Olten fallen zwischen Luzern und Emmenbrücke aus. Reisende benützen die regulären S9-Züge zwischen Luzern und Emmenbrücke.

Die Arbeiten sind mit Lärm verbunden. Die SBB sind laut Medienmitteilung bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten.

zim