Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION WILLISAU: Gemeinden wollen enger zusammenarbeiten

Die Gemeinden der Region Willisau wollen ihre Zusammenarbeit verstärken. So sollen Leistungen optimiert, die Region gestärkt und die finanziellen Mittel besser genutzt werden.
Robert Küng, Stadtpräsident von Willisau, strebt eine engere Zusammenarbeit der Gemeinden an. (Archivbild Neue LZ)

Robert Küng, Stadtpräsident von Willisau, strebt eine engere Zusammenarbeit der Gemeinden an. (Archivbild Neue LZ)

Die Gemeinderäte von Alberswil, Ettiswil, Fischbach, Gettnau, Hergiswil bei Willisau, Luthern, Menznau, Ufhusen, Willisau und Zell haben sich getroffen. Dabei wurde besprochen, dass die Gemeinden bereits heute gut zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit soll in Zukunft aber zusätzlich verstärkt werden.

Finanzielle Lasten wachsen
Robert Küng, der Stadtpräsident von Willisau, schreibt in einer Medienmitteilung, dass die finanziellen Lasten der Gemeinden gewachsen sind. «Die Qualität des bestehenden Leistungsangebots kann nur erhalten werden, wenn die vorhandenen Mittel möglichst sparsam und effizient eingesetzt werden. Daran wollen die Gemeinden aktiv arbeiten», so Küng.

Als nächstes wird die Grundsatzvereinbarung des Projekts formuliert. Darin sollen die Ziele, der Zeitplan und die Organisation der Zusammenarbeit festgehalten werden. Danach werden die jeweiligen Gemeinderäte über die Grundsatzvereinbarung diskutieren und entscheiden, ob sie am Projekt teilnehmen wollen.

pd/das

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.