REIDEN: Wohnmobil überschlägt sich auf der Autobahn

Am Samstagabend fuhr der Lenker eines Wohnmobils in Reiden auf der Autobahn A2 Richtung Norden. Nach einer Lenkkorrektur kam das Gefährt ins Schleudern und überschlug sich auf die Seite.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle. (Bild Kapo Luzern)

Die Unfallstelle. (Bild Kapo Luzern)

Kurz nach 19 Uhr fuhr ein 77-jähriger Lenker mit seinem Wohnmobil auf der Autobahn A2 Richtung Norden. In Reiden, Höhe ARA Wiggertal, manipulierte der Lenker an den Armaturen seines Gefährts. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern – das Wohnmobil stiess gegen die Randleitplanken.

Durch diesen massiven Anprall überschlug sich das Gefährt auf die Fahrbahn. Es kam auf der Seite liegend auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Die Beifahrerin erlitt einen Schock und wurde durch ein Team des Rettungsdiensts vor Ort betreut, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

Sachschaden entstand am total beschädigten Wohnmobil sowie an den Strasseneinrichtungen von über 20'000 Franken. Der Richtung Norden fahrende Verkehr konnte die Unfallstelle während drei Stunden lediglich einstreifig über den Pannensteifen passieren, was zu Staubildungen führte.

scd