Rekord: 9866 Studenten in Luzern

Die drei Luzerner Hochschulen legen weiter zu. Der Anstieg der Studentenzahlen stellt diese vor Herausforderungen.

Drucken
Teilen
Die Uni und Hochschule Luzern bekommen immer mehr Zuwachs. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Uni und Hochschule Luzern bekommen immer mehr Zuwachs. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

9866 Studentinnen und Studenten sind aktuell an der Universität Luzern, der Hochschule Luzern (HSLU) und der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ) Luzern angemeldet. Das sind 691 Studenten mehr als im vergangenen Jahr. Die Hochschule Luzern kommt durch den Zuwachs platzmässig an ihre Grenzen. «Zum Teil ist es schon sehr eng», sagt Markus Hodel, Rektor der HSLU. Auf das nächste Studienjahr 2013/14 müssten in einigen Bereichen dringend zusätzliche Räume gefunden werden.

An der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz dagegen bestand die Herausforderung darin, genügend Praktikumsplätze für die 521 neuen Studenten zu finden. Der Anstieg der Studentenzahlen habe «etwas überrascht», sagt Michael Zutavern, Prorektor der PHZ Luzern. Während das Herbstsemester an der Uni und an der HSLU erst am Montag beginnt, ging es für die Studienneulinge an der PHZ Luzern schon diese Woche los. Bei den Studieninhalten gab es keine Überraschungen: An der Uni sind nach wie vor die Rechtswissenschaften besonders gefragt, gefolgt von den Gesellschaftswissenschaften. An der HSLU haben die Bereiche Wirtschaft sowie Technik und Architektur die Nase vorn.

Miriam Weiss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.