REKORDEKAPE: Rheinbrücke läuft Kapellbrücke den Rang ab

Die Luzerner Kapellbrücke ist nicht die längste historische, gedeckte Holzbrücke Europas. Dies hat eine Messung der Universität für angewandte Wissenschaften an der Hochschule Neubrandenburg ergeben.

Drucken
Teilen
Die Luzerner Kapellbrücke. (Bild pd)

Die Luzerner Kapellbrücke. (Bild pd)

Durch deren Abteilung Baudokumentation, Historische Bauforschung und Vermessungskunde seien im September 2008 sowohl in Luzern als auch in Bad Säckingen umfassende Messungen durchgeführt worden, wie die «Aargauer Zeitung» meldet. Mit dem Resultat, dass die Rheinbrücke in Bad Säckingen länger als die Kapellbrücke mit ihren 204,70 Metern ist.

«Vielleicht zweitlängste der Welt»
«Das Ergebnis der Messung der Brücken ist keine Überraschung», sagte Projektleiter Prof. Dr. Philip S.C. Caston im Gespräch mit der Zeitung. «Die Bad Säckinger Brücke ist, egal wie man die Länge definiert, die längste historische, gedeckte Holzbrücke in Europa und, nach der Hartland Bridge in New Brunswick, Kanada, vielleicht die zweitlängste der Welt.» Je nach Messung ist die Rheinbrücke 3,11 Meter oder 10,61 Meter länger als die Reussbrücke in Luzern. Wohlgemerkt: Diese war im Jahr 1835 um etwa 75 Meter gestutzt worden.

Gegenüber der Pendlerzeitung «20 Minuten» sagte Sibylle Gerardi von Luzern Tourismus, dass man nie mit dem umstrittenen Superlativ geworben habe. Es gebe jedoch sicher den einen oder anderen Reiseführer, welcher der Kapellbrücke diesen Titel andichte. Zum Trost: Jedenfalls steht fest, dass das Luzerner Wahrzeichen mit Baujahr 1365 nach wie vor die «älteste, gedeckte Holzbrücke Europas» ist. 

scd