Religion an den Luzerner Schulen

Drucken
Teilen

Auf Primarstufe gilt der Lehrplan 21 bereits, 2019 wird er auch auf Sekundarstufe eingeführt. Dabei ist Folgendes vorgesehen:

  • Primar: 5 bis 6 obligatorische Wochenlektionen «Natur, Mensch, Gesellschaft». Dort werden unter anderem religiöse Texte, Traditionen und Symbole thematisiert. Hinzu kommt 1 Lektion konfessioneller Religionsunterricht. Dieser wird von den Kirchgemeinden angeboten und ist freiwillig.
  • Sek: 1 obligatorische Wochenlektion «Ethik, Religionen, Gemeinschaft», die zum Fach Lebenskunde gehört. Dabei geht es um die Rolle von Religionen in der Gesellschaft, um Respekt vor religiösen Traditionen sowie um religiöse Texte und Feste. Hinzu kommt 1 Lektion freiwilliger konfessioneller Religionsunterricht. (rk)