RELIGIONEN: CVP scheut sich vor Diskussion um Islam

Die Regierung plant, den Weg für weitere Landeskirchen zu ebnen. Die CVP wehrt sich dagegen – ist parteiintern aber uneins.

Merken
Drucken
Teilen
«Die Bevölkerung ist noch nicht bereit für eine neue Islam-Diskussion.» CVP-Präsident Pirmin Jung (Bild: Pius Amrein (Neue LZ)

«Die Bevölkerung ist noch nicht bereit für eine neue Islam-Diskussion.» CVP-Präsident Pirmin Jung (Bild: Pius Amrein (Neue LZ)

Die Islamische Gemeinde Luzern könnte dereinst zur vierten Landeskirche im Kanton Luzern werden. Ein erster Schritt dahin wäre die Überweisung der Motion der grünen Kantonsrätin Heidi Rebsamen (Luzern) an der Session von kommender Woche. Die Kantonsrätin fordert, dass die Regierung «innert nützlicher Frist» ein Gesetz für die öffentlich-rechtliche Anerkennung von Religionsgemeinschaften ausarbeitet.

«Die Bevölkerung ist noch nicht bereit für eine neue Islam-Diskussion.» CVP-Präsident Pirmin Jung (Bild: Pius Amrein (Neue LZ)

«Die Bevölkerung ist noch nicht bereit für eine neue Islam-Diskussion.» CVP-Präsident Pirmin Jung (Bild: Pius Amrein (Neue LZ)

Unterschrieben haben den Vorstoss auch drei CVP-Kantonsräte: Heidi Duss-Studer (Escholzmatt), Priska Galliker (Knutwil) und Serge Karrer (Hitzkirch). Karrer sagt: «Es geht mir nicht um die Anerkennung der Islamischen Gemeinschaft als Landeskirche. Aber wir müssen definieren, wo unser Platz ist und wo andere Religions­gemeinschafen ihren Platz in der Gesellschaft haben.» Durch diese Diskussionen sei der Religionsfrieden nicht gefährdet.

Dies sieht CVP-Parteipräsident Pirmin Jung gänzlich anders. Das Nebeneinander der Religionen funktioniere heute gut und dürfe nicht mit einer solchen Debatte um die öffentlich-rechtliche Anerkennung auf Spiel gesetzt werden, findet Jung, der weiter sagt: «Die Bevölkerung ist noch nicht bereit für eine neue Islam-Diskussion.»

Betende Muslime, hier in einer protestantischen Kirche in Payern. (Bild: Keystone)

Betende Muslime, hier in einer protestantischen Kirche in Payern. (Bild: Keystone)