Verband öffentlicher Verkehr: Renato Fasciati wird Nachfolger von Norbert Schmassmann

Nach drei Jahren als Präsident geht Norbert Schmassmann in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Renato Fasciati.

Drucken
Teilen
Renato Fasciati wird neuer Präsident des VöV.

Renato Fasciati wird neuer Präsident des VöV.

Bild: Michael Buholzer / swiss-image.ch, Thusis, 11.06.2016

(pjm) Renato Fasciati wurde an der Generalversammlung in Neuenburg zum neuen Präsidenten des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV) gewählt. Fasciati ist seit 2016 Mitglied des Vorstandes und seit einem Jahr im VöV-Ausschuss tätig, teilte der VöV mit. Mit Fasciati findet der Verband einen Nachfolger für Norbert Schmassmann, der seit 2017 das Amt des Präsidenten inne hatte und nun in den ordentlichen Ruhestand geht.

Norbert Schassmann

Norbert Schassmann

Pd

In Schmassmanns Präsidialzeit sticht besonders die Verabschiedung des VöV-Positionspapiers 2019 heraus. In diesem werden die zukünftigen Herausforderungen der ÖV-Branche skizziert. Weiter wird zum Erreichen der Klimaziele für eine Erhöhung des Anteils der öffentlichen Verkehrsmittel am Verkehr plädiert.

Fasciati, zugleich auch Direktor der Rhätischen Bahn, freut sich auf seine neue Arbeit: «Wir befinden uns in einer spannenden und herausfordernden Zeit und es reizt mich, mitzuhelfen, die Interessen der Branche zu vereinen.»

Mehr zum Thema