René Schmid wird neuer Luzerner Kantonsbaumeister

Der Regierungsrat hat René Schmid zum neuen Leiter der Dienststelle Immobilien und somit als Luzerner Kantonsbaumeister gewählt. Er tritt die Nachfolge von Hans-Urs Baumann am 1. November 2019 an.

Merken
Drucken
Teilen

(zim) René Schmid war laut Meldung der Staatskanzlei Luzern bis Ende März während 17 Jahren bei den SBB tätig, zuletzt als Leiter Projekt- und Baumanagement bei der Division Immobilien im Bereich Bewirtschaftung in Bern. Er war Chef des Teams Projekt- und Baumanagement mit rund 40 Mitarbeitenden, die für die ganze Schweiz an vier Standorten tätig sind. In dieser Funktion war er Mitglied des Führungsteams von SBB Immobilien Bewirtschaftung.

Zuvor arbeitete Schmid bei der Realisierung vieler Projekte mit, zum Beispiel als Gesamtprojektleiter für den neuen Hauptsitz der SBB und SBB Immobilien in Bern. Nach dem Ausscheiden bei den SBB Immobilien hat sich René Schmid in den vergangenen Monaten zusammen mit einem Partner auf die Übernahme eines Beratungsunternehmens vorbereitet. René Schmid ist ledig, lebt in langjähriger Partnerschaft und wohnt in Zürich.

«Mit René Schmid konnten wir eine Persönlichkeit wählen, die genau die richtigen Voraussetzungen für die Leitung der Dienststelle Immobilien in dieser aktuellen Phase mitbringt», wird der Luzerner Finanzdirektor Reto Wyss in der Mitteilung zitiert. Damit meine er einerseits den Investitionsbedarf in die bestehende Infrastruktur und anderseits die grossen Projekte wie Campus Horw und das Verwaltungsgebäude. Aktuell hat die Dienststelle Immobilien rund 170 kleinere und grössere Projekte in Bearbeitung.