RESTRUKTURIERUNG: Komax: 25 Entlassungen in Dierikon und Stans

Bei der Komax Gruppe kommt es zu Kündigungen – auch in der Region. Dies aufgrund der «nur zögerlichen Erholung in den automobilnahen Bereichen».

Drucken
Teilen
Der Komax-Hauptsitz in Dierikon. (Bild pd)

Der Komax-Hauptsitz in Dierikon. (Bild pd)

Im Ausland kommen weitere 15 Stellen hinzu. Für die Betroffenen sind unterstützende Massnahmen vorgesehen, wie die Firma mitteilt. Dass es weiteren Restrukturierungen kommen würde, wurde bereits in einer Medienmitteilung Ende August kommuniziert.

Die Halbjahresbilanz des in Dierikon domzilierten Unternehmens ist ernüchternd: Der Umsatz ging um über 40% zurück, der Verlust lag bei 11 Mio. Franken. Ein Ausblick bleibe weiterhin sehr schwierig, wie es in der früheren Medienmitteilung heisst. Auf Grund des Marktumfeldes erwartet die Komax Gruppe auch für das zweite Halbjahr einen Verlust, allerdings werde dieser dank den eingeleiteten Massnahmen geringer ausfallen als im ersten Halbjahr.

scd