Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rettung durch Gemeinde

Die Sonnenbergbahn wurde 1902 in Betrieb genommen. Nach guten Jahren lösten die beiden Weltkriege eine Tourismuskrise aus. 1941 wurde das damalige Grandhotel Sonnenberg geschlossen. Um die Bahn zu retten, kauften die Gemeinde Kriens, die Firma Bell und die Basel Versicherungen gemeinsam 95 Prozent der Aktien. 1957 übernahm die Gemeinde den Betrieb ganz. 1962 entstand das heutige Hotel, doch die Bahn kriselte weiter. 1968 und 1982 lehnte das Stimmvolk eine Stilllegung ab. Auch heute hält die Gemeinde noch die Mehrheit der Aktien und leistet jährlich einen Betriebsbeitrag von 85 000 Franken. (std)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.