RETTUNGSÜBUNG: Übung: Brand in Hochdorfer Betagtenzentrum

Mehrere Einsatzkräfte haben am Samstag im Hochdorfer Alters- und Pflegeheim Sonnmatt den ganz speziellen Ernstfall geübt.

Drucken
Teilen
Die Rettung erfordert manch eine Rafinesse der Einsatzkräfte. (Bild pd)

Die Rettung erfordert manch eine Rafinesse der Einsatzkräfte. (Bild pd)

Dabei habe sich ein hoher Bedarf an Koordination und eine für Feuerwehrmänner menschlich besonders anspruchsvolle Situation gezeigt.

Bei Brandfällen in Alters- und Pflegeheimen müsse der Zusammenarbeit mit den zivilen Sanitäts- und Rettungsdiensten spezielle Aufmerksamkeit geschenkt werden und von den Feuerwehrleuten würde aussergewöhnlich hohes menschliches Einfühlungsvermögen verlangt.

Diese beiden Schlussfolgerungen hätten sich aus der speziellen Hauptübung der Feuerwehr Hochdorf vom Samstagnachmittag ergeben, ist der Pressemitteilung zu entnehmen.

Geprobt worden sei ein Brandausfall im Alters- und Pflegeheim Sonnmatt. Dabei hätten 27 Betagte mit aufwändigen Rettungsübungen aus dem Haus und in Sicherheit gebracht werden müssen. An der 1:1-Übung haben sich 100 Personen der Feuerwehren Hochdorf, Hohenrain, Römerswil, Emmen, des Rettungsdienstes Seetal und des Samaritervereins Hochdorf beteiligt.

kst