REUSSBÜHL: Eine Gaskartusche hat die Explosion verursacht

Am Montagvormittag kam es in Reussbühl in einer Wohnung zu einer heftigen Explosion. Nun steht der Grund fest.

Drucken
Teilen
Das vom Vorfall betroffene Haus (rot eingekreist) in der Nähe des Waldrandes. (Bild mapsearch.ch)

Das vom Vorfall betroffene Haus (rot eingekreist) in der Nähe des Waldrandes. (Bild mapsearch.ch)

Die Branddetektive der Kantonspolizei Luzern konnten ermitteln, dass ein Campingkocher mit einer Gaskartusche versehentlich auf die Glaskeramik-Kochplatte gestellt wurde, wie es in einem Communiqué heisst. Die Kochplatte war nach einem vorübergehenden Unterbruch im Stromkreis immer noch eingeschaltet. Nachdem der Kochherd wieder mit Strom versorgt wurde, erhitzte die Kochplatte die Gaskartusche. Dadurch entstand ein Leck in der Kartusche und das ausströmende Gas wurde durch die Hitze der Kochplatte entzündet.

Bei der Explosion wurden keine Personen verletzt. Es gingen mehrere Scheiben in Brüche und in der Wohnung entstand hoher Sachschaden. Dieser kann noch nicht beziffert werden.

scd