REUSSBÜHL: Luzerner Polizei fasst Einbrecher

12 Einbrüche verübte 31-jähriger Italiener im Kanton Luzern. Zuletzt ist er in eine Post in Luzern eingebrochen.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

(Symbolbild Pius Amrein/Neue LZ)

Am Dienstag, 17. August, brach ein Mann kurz vor 5 Uhr die Fenstergitter vom der Reussbühl 1 auf. Vergebens durchsuchte er die Räumlichkeiten nach Bargeld und flüchtete mit leeren Händen.

Einen Tag später nahm die Luzerner Polizei den 31-jährigen Italiener fest und versetzte ihn vorübergehend in Untersuchungshaft. In den letzten drei Monaten hat der Mann zahlreiche Einbrüche im Ortsteil Reussbühl in Luzern verübt. Dabei ist er in Keller, Garten-, Clubhäuser und Wohnungen eingebrochen. Er entwendete nach Angaben der Luzerner Polizei insbesondere Bargeld, Wertgegenstände und Lebensmittel.

Insgesamt verübte der Italiener im Kanton Luzern 12 Einbrüche. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 15'000 Franken, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Die Untersuchung führt das Amtstatthalteramt Luzern.

pd/bb/rem