REUSSBÜHL: Massenschlägerei nach Kanti-Fest in Reussbühl

An der Weihnachtsparty der Kantonsschule Reussbühl kippt plötzlich die Stimmung. Bei einer Massenschlägerei wird ein Besucher verletzt und die Einrichtung zerstört.

Drucken
Teilen
Die Kantonsschule Reussbühl. (Archivbild Fabian Biasio/Neue LZ)

Die Kantonsschule Reussbühl. (Archivbild Fabian Biasio/Neue LZ)

Hobby-DJ Lukas Berger aus dem Aargau legte Mittwochnacht an der «X-Mas-Party 2009» der Kantonsschule Reussbühl auf. Laut seinen Aussagen gegenüber «20 Minuten Online» artete die Partynacht gegen Mitternacht plötzlich in eine Massenprügelei aus. Die Stimmung sei plötzlich gekippt, erzählt Berger «20 Minuten Online» und die Sicherheitsleute seien mit dem Andrang vor der Türe nicht mehr zurecht gekommen. «Es wurde immer aggressiver.»

Am Ende hätten sich die Aggressionen in einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen entladen, so dass der Sicherheitsdienst offenbar die Polizei alarmieren musste. Diese habe laut dem zuständigen Pikettoffizier Daniel Orthaber eine Spur der Verwüstung und einen Verletzten vorgefunden, so «20 Minuten Online». Die Party wurde vorzeitig abgebrochen. Noch herrscht Unklarheit über die Schadenssumme.

ana