REUSSBÜHL: Militärmuseum soll 2018 eröffnen

Anfang 2016 musste das Militärmuseum in Kriens schliessen. Seither sind die Ausstellungsobjekte in klimatisierten Kellern eingelagert – aber nicht für immer.

Drucken
Teilen
Blick ins ehemalige Militärmuseum. (Bild: PD)

Blick ins ehemalige Militärmuseum. (Bild: PD)

Ende 2018 soll das Museum an einem neuen Standort im Stadtluzerner Quartier Reussbühl eröffnet werden. Das sagt der ehemalige Betreiber Charles Wüest auf Anfrage. Die genaue Adresse sei noch nicht bekannt, die Abklärungen würden noch laufen. «Es soll etwas Längerfristiges sein.»

Zunächst war auf der Homepage des Militärmuseums noch von einer Eröffnung im laufenden Jahr zu lesen. Man wolle sich aber Zeit lassen, so Wüest. Ausserdem habe er sich erst um das Restaurant Chuchichäschtli kümmern müssen. Dieses wurde vor rund einem Jahr an der Ruopigenstrasse 15 eröffnet (wir berichteten) und kommt bei den Gästen gemäss Wüest gut an. Das Restaurant werde auch unabhängig vom künftigen Standort des Museums weiterbetrieben.

Streit mit der Gemeinde Kriens

Das Militärmuseum war zuerst an der Libellenstrasse in Luzern, danach ab 2006 beim Roggern-Schulhaus in Kriens untergebracht. Dabei kam es zu Differenzen zwischen Charles Wüest und der Gemeinde Kriens – unter anderem wegen angeblich ausstehender Mietzinszahlungen. Der Streit hatte letztendlich die Schliessung zur Folge. (std)