RICKENBACH: Defekt ist Schuld an Brand in Rickenbach

Ein Brand hat in der Nacht auf Mittwoch in Rickenbach ein Atelier- und Bürogebäude zerstört. Die Brandursache ist geklärt.

Drucken
Teilen
Der Brand ereignete sich an der Menzikerstrasse in Rickenbach. (Bild: Google)

Der Brand ereignete sich an der Menzikerstrasse in Rickenbach. (Bild: Google)

Der Brand ereignete sich an der Menzikerstrasse in Rickenbach. (Bild: Google)

Der Brand ereignete sich an der Menzikerstrasse in Rickenbach. (Bild: Google)

Bei der Feuerwehr Michelsamt ging gemäss einer Mitteilung am Mittwochmorgen um 3.55 Uhr ein Alarm ein, wonach es in einem Atelier- und Bürogebäude im Wohnquartier an der Menzikerstrasse brenne. Die Feuerwehr rückte mit rund 85 Personen an und brachte den Brand rasch unter Kontrolle.

Die Bewohner eines angebauten Wohnhauses verliessen das Gebäude selbständig. Sie blieben unverletzt, wie Feuerwehrkommandant Stephan Roos auf Anfrage sagte. Die Feuerwehr setzte einen Lüfter ein, um das Gebäude rauchfrei zu machen.

Feuer und Rauch haben nach Angaben des Feuerwehrkommandanten das Innere des Ateliers komplett zerstört. Der Sachschaden kann nach Polizei-Angaben noch nicht beziffert werden.

Die Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei haben ergeben, dass der Brand auf einen technischen Defekt bei einem Elektrotableau zurückzuführen ist.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund zweieinhalb Stunden. Die Menzikerstrasse war vorübergehend gesperrt worden.

sda/rem

Die Bewohner eines angebauten Wohnhauses verliessen das Gebäude selbständig. (Bild: Feuerwehrinspektorat Luzern)

Die Bewohner eines angebauten Wohnhauses verliessen das Gebäude selbständig. (Bild: Feuerwehrinspektorat Luzern)