Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Rickenbach: Für die Windparkzone startet nun das öffentliche Mitwirkungsverfahren

Roland und Priska Wismer-Felder wollen auf dem Rickenbacher Stierenberg drei Windräder mit einer Gesamthöhe von 180 Metern erstellen. Zur geplanten Sonderzone «Windparkzone Stierenberg» kann sich nun die Bevölkerung äussern.

(fi) Roland und Priska Wismer-Felder, ihres Zeichens CVP-Kantonsrätin, planen auf dem Rickenbacher Stierenberg drei Windräder mit einer Gesamthöhe von 180 Metern. Zwei Standorte liegen im Wald, einer in Waldnähe. Für die beiden Windräder im Wald und deren Erschliessung ist eine Rodungsbewilligung erforderlich.

Die Initianten rechnen mit Investitionen von 15 bis 20 Millionen Franken. Läuft alles nach Plan, soll die Realisierung der Windräder ab 2020 erfolgen. Dafür brauchts zunächst die Sonderzone «Windparkzone Stierenberg». Nun ist die öffentliche Mitwirkung zur Teilrevision der Ortsplanung gestartet. Die Akten liegen bis zum 30. April öffentlich auf.

Hinweis: Weitere Infos unter windenergie-stierenberg.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.