RICKENBACH: Mann verfolgt spielende Kinder

Am vergangenen Mittwochnachmittag sind in Rickenbach drei Kinder von einem Mann in seinem Auto verfolgt worden. Die Polizei verstärkt ihre Präsenz.

Alexander von Däniken
Drucken
Teilen
Ein Mann hat in Rickenbach Kinder verfolgt (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Ein Mann hat in Rickenbach Kinder verfolgt (Symbolbild). (Bild: Keystone)

«Die Buben haben im Dorf auf einem Spielplatz gespielt, als ihnen gegen 17 Uhr ein Mann aufgefallen ist, der in einem silberfarbenen Kleinwagen sass», erklärt eine betroffene Mutter, die nicht namentlich genannt werden will.

Offenbar bekamen die Kinder Angst und rannten davon. «Als sich die Buben versteckten, hat der Mann so getan, als entsorge er Karton oder schreibe eine SMS», so die Mutter. Der Mann habe die Kinder nicht angesprochen. Vorsichtshalber sei aber der Schulleiter informiert worden. Dieser hat am folgenden Tag die Lehrer angewiesen, ihre Schüler für das Thema zu sensibilisieren. Die Mutter eines anderen betroffenen Buben hat am Mittwochabend auch die Polizei verständigt.

Patrouillen halten Ausschau

Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, bestätigt den Eingang der Meldung. Die Suche nach dem verdächtigen Kleinwagen sei bisher nicht erfolgreich gewesen. «Wir haben unsere Patrouillen im Raum Rickenbach angewiesen, danach Ausschau zu halten.»

Meldungen über Männer, die sich in der Nähe von Kindern verdächtig benehmen, kommen laut Wigger immer wieder vor. Allerdings stelle sich die Situation im Nachhinein oft als nicht bedrohlich heraus, etwa wenn Kinder ein Angebot eines Nachbarn ausschlagen, es bei Regen nach Hause zu chauffieren. «Trotzdem nehmen wir solche Meldungen immer Ernst», so Wigger.