RIGI-BAHNEN: Rigi hat dank GA noch mehr Gäste

Seit zehn Monaten können Besitzer eines Generalabonnements gratis auf die Rigi fahren. Daran haben nicht alle Freude.

Merken
Drucken
Teilen
Immer mehr Leute fahren mit der Zahnradbahn auf die Rigi. (Archivbild Laura Vercellone/Neue SZ)

Immer mehr Leute fahren mit der Zahnradbahn auf die Rigi. (Archivbild Laura Vercellone/Neue SZ)

Seit Ende 2009 können Besucher, die ein Generalabonnement haben, gratis auf die Rigi anreisen. Das neue Angebot wird eifrig genutzt, sagt Rigi-Bahn-Direktor Peter Pfenniger: «Wir erhalten Hunderte positive Rückmeldungen. Mit den Besucherströmen sind wir sehr zufrieden.»

Die Auslastung der Bahn-Sitzplätze hat sich ausserhalb der Spitzentage deutlich verbessert. Per Ende September sind die Frequenzen durchschnittlich 6 Prozent höher als 2009, an gewissen Tagen sogar 25 Prozent. Damit sich die GA-Einführung rechnet, braucht es mindestens 4 Prozent mehr Gäste.

Verena Zuber von der Tourist Information hat auch schon Hinweise erhalten, dass es auf der berühmten Panoramaroute Kaltbad–Känzeli–Kulm teilweise sehr viele Besucher hat. Vereinzelt gebe es in Gastrobetrieben und Bahnen zu wenig Sitzplätze. Auch Peter Pfenniger sind Beschwerden zu Ohren gekommen. «Wenn sich von 600'000 Kunden jährlich 100 beklagen, ist das bedauerlich».

Karin Winistörfer; rem

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung