Rigi
Bahnjubilarin erhält eine Sonderbriefmarke

Zur 150-Jahr-Feier wird den Rigi-Bahnen eine besondere Ehre zu teil. Hinter der Briefmarke steckt eine besondere Verbindung der Post zur ersten Bergbahn Europas.

Merken
Drucken
Teilen
Sie feiern die Bahn im Original und auf der Briefmarke: (v.l.) Kurt Strässle (Post), Frédéric Füssenich (Rigibahnen), Kilian Suter, Philip Bernhard (beide Büro Nord) und Maria Elena Rosa (Post).

Sie feiern die Bahn im Original und auf der Briefmarke: (v.l.) Kurt Strässle (Post), Frédéric Füssenich (Rigibahnen), Kilian Suter, Philip Bernhard (beide Büro Nord) und Maria Elena Rosa (Post).

Bild PD

(rbi) Zum 150-Jahr-Jubiläum hat das Büro Nord aus Küssnacht am Rigi eine 1-Franken-Sondermarke kreiert. Sie wurde am Donnerstag präsentiert und zeigt die Aussicht von der Rigi auf den Vierwaldstättersee und die Bergwelt. Das rote Triebfahrzeug Nr. 1 gelte als typischer Wagen, der auf der Jubiläumsstrecke regelmässig im Einsatz ist und bald die 1-Millionen-Kilometer-Marke auf dem Tacho erreichen wird, heisst es in einer Mitteilung.

So sieht die neue Rigi-Sonderbriefmarke aus.

So sieht die neue Rigi-Sonderbriefmarke aus.

Bild PD

«Für uns ist die eigene Briefmarke eine ganz besondere Auszeichnung und Freude», sagte Frédéric Füssenich, CEO der ­Rigibahnen. «So wird unser Jubiläum per A-Post ins gesamte Land hinausgetragen.» Kurt Strässle, Leiter Kultur- und Partnermanagement bei der Post, sagte: «Was vielen sicher nicht bekannt ist: Seit die erste Zahnradbahn Europas in Betrieb genommen wurde, war auch stets die Post mit an Bord und bedient seit jeher hoch über dem Vierwaldstättersee die Haushalte.»

Im Rahmen des Jubiläumsprogramms locken am Pfingstwochenende vom 22. bis 24. Mai zahlreiche Outdoor-Erlebnisse Familien und Dampflok-Fans auf die Rigi.