RIGI: Felsräumung an der Rigi – Strecke gesperrt

Aus Sicherheitsgründen muss die Arth-Rigi-Bahn rund 100 Kubikmeter Fels abbauen. Die Bahnstrecke von Goldau auf die Rigi wird deshalb eine Woche gesperrt.

Drucken
Teilen
Die Rigi ist während einer Woche von Goldau aus nicht erreichbar. (Bild: PD)

Die Rigi ist während einer Woche von Goldau aus nicht erreichbar. (Bild: PD)

Ein Kontrollgang der Arth-Rigi-Bahn im Gebiet Kräbelwand hat ergeben, dass rund 100 Kubikmeter Fels bröckeln und entfernt werden müssen. Die Felspartie werde derzeit überwacht, so dass der Bahnbetrieb sicher sei und keine akuten Gefahren vorlägen, teilten die Rigi Bahnen am Dienstag mit. Das Abbrechen des Gesteins sei ein üblicher Vorgang wegen Frostschäden.

Die Bahnstrecke zwischen Goldau und Rigi Klösterli wird deshalb vom 28. April bis zum 2. Mai gesperrt. Reisende von Goldau nach Rigi Klösterli, Wölfertschen-First, Rigi Staffel und Rigi Kulm müssen während der Sperrung die Vitznau-Rigi-Bahn ab Vitznau auf der anderen Bergseite benutzen. Die Sperrung sei notwendig, damit die relativ grosse Felsmasse entfernt werden kann, heisst es weiter.

Zwischen Rigi Klösterli bis Rigi Kulm und von Vitznau bis Rigi Kulm verkehren die Züge nach Fahrplan.

rem