RIGI-KALTBAD: Mehr Besucher als erwartet im neuen Bad

Die Besucherzahlen fallen nach dem ersten vollen Betriebsjahr im Mineralbad auf Rigi-Kaltbad höher aus als erwartet.

Drucken
Teilen
Eine Frau im sprudelnden Wasser des Bades auf Rigi-kaltbad. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Eine Frau im sprudelnden Wasser des Bades auf Rigi-kaltbad. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Dies schreiben die Betreiber in ihrer Mitteilung vom Freitag. Demnach hätten bereits nach dem ersten Halbjahr 2012 die gesteckten Ziele - 25‘000 Besucher - erreicht werden können. Das zweite Betriebsjahr respektive das erste volles Betriebsjahr habe eine abermalige Steigerung der Besucherfrequenzen gezeigt. 2013 wurden insgesamt 54‘925 Besucher gezählt.

Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
9 Bilder
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ
Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ

Bild: Jakob Ineichen / Neue LZ

Erfreulich seien auch die Ergebnisse der Dienstleistungen wie etwa Massagen. Auch hier hätte es erfreulich viele Buchungen gegeben. Das Bad auf Rigi Kaltbad auf 1450 Metern über Meer wurde von Mario Botta gebaut. Gebadet wird in mineralhaltigem Wasser der Heilquelle des «Drei-Schwestern Brunnens», die bei der Kapelle entspringt, so die Betreiber abschliessend.

pd/kst