Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RIGIBAHNEN: Fünfzig Betriebsjahre lang die Rigi erklettert

Seit 1965 ist der Triebwagen Nr. 5 auf den Strecken der Rigi Bahnen unterwegs. Er hat dabei 300‘000 km zurückgelegt.
Sie war die fünfte Lok, die mit Elektrizität auf die Rigi fuhr: Die Nummer 5 (Bild: PD)

Sie war die fünfte Lok, die mit Elektrizität auf die Rigi fuhr: Die Nummer 5 (Bild: PD)

Die ersten drei elektrischen Zahnrad-Triebwagen Bhe 2/4 der Rigi Bahnen wurden 1937 von der damaligen Vitznau-Rigi-Bahn (VRB) angeschafft, als die Strecke elektrifiziert wurde. 1957 kaufte die Bahn einen vierten Triebwagen.

Der wachsende Bahntourismus führte dazu, dass die VRB in den späten 1950er Jahren die alten Dampfloks wieder hervorholen musste. Der Dampflokbetrieb wurde aber als unwirtschaftlich und nicht mehr zeitgemäss angesehen, weshalb im Jahr 1964 der BDhe 4/4 gebaut und als Triebwagen Nr.5 ins Nummernschema eingereiht wurde. Der BDhe 4/4 wurde von den Schweizer Industrieunternehmen Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik, Schweizerische Industrie-Gesellschaft sowie Brown, Boveri & Cie. produziert.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.