Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Risse in den Wänden des Krienser Kulturzentrums Schappe - die FDP stellt Fragen

Der Krienser Einwohnerrat Enrico Ercolani will wissen, wer für die Behebung der Schäden aufkommt. Er hat darum eine Interpellation eingereicht.

Rund ein halbes Jahr nach der offiziellen Eröffnungsfeier weise das neue Krienser Kulturzentrum «Kulturquadrat Schappe» bereits erste Schäden auf. Das schreibt Einwohnerrat Enrico Ercolani (FDP) in einer Interpellation. Es gebe Hohlstellen und Risse in der Fassade. Würden kurzfristig keine Gegenmassnahmen ergriffen, seien grössere Schäden nicht ausgeschlossen, heisst es im Vorstoss.

Ercolani will nun vom Stadtrat wissen, wer für diese Schäden aufkommt, wer für diese verantwortlich ist und welche baulichen Massnahmen nun ergriffen werden. Weiter fragt er nach einem Konzept zur Sanierung von baulichen Mängeln, welche die nun auftretenden Schäden verursacht hätten. (pd/std)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.