RODIN: Ein Hauch Louvre im Emmen Center

Das Emmen Center präsentiert in einer Ausstellung Originalabgüsse aus dem Musée Rodin und der Moulage du Louvre aus Paris.

Drucken
Teilen
Eine Skulptur der Rodin-Ausstellung. (Bild pd)

Eine Skulptur der Rodin-Ausstellung. (Bild pd)

Nach dem Louvre und dem Musée Quai d'Orsay ist das Musée Rodin das meistbesuchte Kunstmuseum Frankreichs. Wie das Emmen Center mitteilt, gibt es vom 21. April bis 8. Mai die Möglichkeit, die Kunstwerke Rodins aus nächster Nähe zu betrachten.

Von den weltberühmten Werken der Denker bis zum Kuss wird ein breites Spektrum aus dem Schaffen Rodins gezeigt. Die Themen der Ausstellung spannen sich von der Technik des Skulpteurs bis hin zu Camille Claudel und dem Sonderthema ?Rodin als Zeichner?. Thematisiert wird auch das Höllentor, dessen gigantischen Masse von über 6 m Höhe und 4 m Breite in Originalgrösse auf einer Fahne dargestellt werden.

Fachpersonen vor Ort
Die Ausstellung im Emmen Center wird fachkundig betreut. Schulen wie Privatpersonen können sich für eine persönliche Führung bei der Centerverwaltung anmelden (041/260 61 12).

rem