RÖMERSWIL: Zehntausende Liter Wasser sind ausgelaufen

Am Mittwochabend kam es auf dem Gemeindegebiet von Römerswil zu einem Selbstunfall. Dabei wurde ein Wasserhydrant beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Franken.

Drucken
Teilen

Am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr fuhr ein Personenwagen von Traselingen Richtung Hochdorf. Im Bereich der Liegenschaft Gehren geriet das Auto über den rechten Strassenrand und kollidierte mit einem Wasserhydranten. Wegen dieser Kollision sind mehrere zehntausend Liter Wasser ausgelaufen, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Personenwagenlenker von der Unfallstelle. Das Unfallfahrzeug dürfte an der Front beschädigt sein. Personen, welche zum Unfallhergang Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Luzern, Telefon 041 248 81 17, in Verbindung zu setzen.

scd