ROGGLISWIL: Luzerner Hund Maxi wird zum Filmstar

Der Mischling Maxi hat eine Traumkarriere hinter sich: Vom traurigen Leben als Kettenhund schaffte er es ins Fernsehen.

Drucken
Teilen
In Weihnachtsstimmung: Hund Maxi und Frauchen Martha Bowles (Bild Eveline Beerkircher/Neue LZ)

In Weihnachtsstimmung: Hund Maxi und Frauchen Martha Bowles (Bild Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Ein kleiner Hund aus Roggliswil ist der neue Star in den Weihnachtswerbespots der Migros. Der achtjährige Maxi ist in neun Spots der «Familie Felix» zu sehen. In einem dieser Spots darf er als Rentier auftreten und mit einem Geweih auf dem Kopf in einem verschneiten Garten herzig dreinschauen. Entdeckt worden ist der Terrier-Mischling Maxi beim Gassigehen an einem Herbstabend.

Auf der Strasse entdeckt
Sein Frauchen Martha Bowles erzählt: «Wir spazierten durchs Dorf, als plötzlich eine Frau mit ihrem Auto anhielt und fragte, ob sie den Hund fotografieren dürfe. Es gehe um Werbeaufnahmen.»
Die Frau im Auto war die Hundetrainerin Heidi Lemp aus Untersteckholz BE. Diese suchte einen Hund für die Werbespots. Die Engländerin Martha Bowles, die mit ihrem Mann Michael Collins (45), Hund Maxi und Labrador-Mischlingsdame Mini in Roggliswil wohnt, sagte sofort zu.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.