ROOT / EBIKON: Auto mit Anhänger auf Autobahn überschlagen

Ein Geländewagen mit Anhänger hat sich am Montagmorgen auf der Autobahn A14 überschlagen. Zwei Stunden später kam es zu einem Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen.

Drucken
Teilen
Der Anhänger und das Auto überschlugen sich auf der Autobahn. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Anhänger und das Auto überschlugen sich auf der Autobahn. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Montagmorgen, ca. 11:20 Uhr, fuhr ein Geländewagen mit einem Transportanhänger, der mit Holz beladen war, auf der Autobahn A14 in Richtung Luzern. Kurz nach dem Autobahnanschluss Gisikon geriet der Anhänger ins Schlingern. In der Folge überschlug sich die Fahrzeugkomposition.

Verletzt wurde niemand. Der rechte Fahrstreifen war bis zur Bergung der Unfallfahrzeuge gesperrt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 7000 Franken.

Fünf Autos beteiligt

Am Nachmittag gegen 13.30 Uhr kam es ebenfalls auf der Autobahn A 14 zu einem weiteren Unfall. An der Auffahrkollision waren fünf Fahrzeuge beteiligt. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren 10'000 Franken.

Vor dem Tunnel Rathausen im Bereich einer Baustelle war in Richtung Zug eine Fahrspur gesperrt. Die Unfallstelle führte zu einem längeren Rückstau.

pd/shä/cv

Für diese vier Autos wurde eine gesperrte Spur zum Verhängnis – und wohl auch der zu geringe Abstand. (Bild: Luzerner Polizei)

Für diese vier Autos wurde eine gesperrte Spur zum Verhängnis – und wohl auch der zu geringe Abstand. (Bild: Luzerner Polizei)